Bürstenmann GmbH: Unternehmen: Historie
 

Historie

Viel erreicht

und noch mehr vor.

Saubere Arbeit seit 1925

Anfangs stand das Geschäft mit Bürsten und Pinseln unter keinem guten Stern. Denn es wurde aus der Not geboren. Als sich der Erzabbau rund um Stützengrün nicht mehr lohnte, mussten sich viele Menschen neue Arbeit suchen. Mit Fleiß, Geschick und Durchhaltevermögen legten sie den Grundstein für unseren heutigen Erfolg.

1906 taucht Bürstenmann erstmalig auf – als Abteilung des Schönheider Konsumvereins. 1919 wird die Produktion von der Großeinkaufsgesellschaft Deutscher Consumvereine m.b.H. übernommen. Diese wiederum gründete den Betrieb Bürstenmann 1925 in Stützengrün. Diesem Standort sind wir bis heute treu geblieben. Seit 1990 ist die Zentralkonsum eG 100 %iger Gesellschafter.

Heute sehen wir uns bei Bürstenmann nicht mehr als einfacher Bürsten- und Pinselproduzent. Wir bieten vielmehr ein komplettes Sortiment an Haushaltswaren und Heimwerkerbedarf mit rund 1.600 Artikeln an. Durch intelligente Produkte und verkaufsstarke Präsentationsformen für den Handel sind wir zu einer festen Größe in Europa geworden.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Produktion von Zahnbürsten. Für diesen Bereich investierten wir 2005 und 2011 4,3 Mio. EUR in zwei neue Fertigungshallen – auch ein Grund, warum wir immer mehr Kunden für unsere Produkte gewinnen können.

Zeitleiste

1925

Gründung der Bürstenfabrik in Stützengrün durch die GEG

1952

Im Verbund der heutigen Zentralkonsum eG

1989

Wiedervereinigung – erfolgreicher Wandel von Plan- zu Marktwirtschaft

1990

Umwandlung in eine GmbH

1991

Fortführung der Zahnbürstenfertigung in Joint Venture mit Denta Bross GmbH & Co. KG Stützengrün

1997

Firmierung als Bürstenmann GmbH

1999

Neubau Kunststoffspritzerei und Logistikzentrum

2005

Neubau Produktions- und Lagerhalle

2011

Neubau Zahnbürstenfertigung

2012

Hallenneubau zur Optimierung der Logistik- und Konfektionsprozesse